Komme Auf Die

Dunkle Seite Der Macht!

Gegen die Infamitäten des Lebens sind die besten Waffen: Tapferkeit, Eigensinn und Geduld.

Die Tapferkeit stärkt, der Eigensinn macht Spaß und die Geduld gibt Ruhe. Hermann Hesse (1877 - 1962)

This Is VaderBase

Blog

 

09.09.2018 Botanika goes Space SciFi Convention Bremen 2018

Was für eine unglaublicher Tag. Perfekte Unterbringung und liebevolle Versorgung der Teilnehmer, überraschende, atemberaubende Gäste (u.a. Reiner Schöne), extrem detailverliebte und fantasievolle Deko und Themenvernetzung. Unfassbar nette Betreuung. Höfliche, begeisterte Gäste. Es war wie ein großes, verrücktes Familienfest in verzauberter Umgebung mit Schmetterlingen, Hightechanimation, Urwald und, ja,  Einhornreiten.

Hatte heute auf der fantastischen Botanika goes space in Bremen 2018 SciFi-Convention als Vader ein ausführliches Gespräch mit Reiner Schöne (Er übernahm in Episode III – Die Rache der Sith die Synchronisation des Darth Vader. Des Weiteren spricht er den Sith-Lord auch in dem Hörspiel Dark Lord und in der DVD-Version aus dem Jahre 2006 von Episode V – Das Imperium schlägt zurück.[Quelle: http://jedipedia....ne]).


Neben einem gemeinsamen, mit imperialer Musik untermalten Marsch (bei dem er mir leider auf den Umhang trat, wir stoppen mussten und zusammen mit dem Publikum ordentlich lachten) durch die Menge gen Presseraum für die Fragerunde und Autogrammstunde hat er mir sehr glaubhaft und ungefragt bestätigt, dass meine Vader-Stimme äußerst überzeugend und beeindruckend wirkt.

Zwar waren auch noch Barrie Holland (Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter; Leutnant Renz, "You rebel scum!" ) und Florian Clyde (die deutsche Stimme des jungen Han Solo) zugegen, aber für mich gab's da keine Steigerung mehr: Kompliment vom einem echten Vadersprecher (neben Heinz Petruo) für meine Stimme.
Das war sooo klasse.

"Ein Musiker will ein Zimmer mieten, aber die Vermieterin lehnt bei der Berufsangabe gleich ab: "Ich hatte schon einmal einen wie Sie. Zuerst war er sehr beethövlich, doch schnell wurde er mozärtlich zu meiner Tochter, brachte ihr einen Strauß mit, nahm sie beim Händel und führte sie mit Liszt über den Bach in die Haydn. Dann wurde er Reger und sagte: 'Frisch gewagnert ist halb gewonnen.' Er konnte sich nicht brahmsen und jetzt haben wir einen Mendelssohn und wissen nicht wo Hindemith."

Die Synkope (griechisch syn „zugleich“, kope „Schlag“) ist ein musikalisches Gestaltungsmittel, welches das Betonungsschema eines Taktes aufbricht, indem es eigentlich unbetonte Schläge betont und somit rhythmische Spannung erzeugt.[1] Letztere Spannung wird auch oft dadurch erreicht, dass Melodienoten gegenüber dem Viertelnoten-Grundrhythmus des Taktes verschoben werden, meistens durch Einfügen von Achtelnoten.

Reiner Schöne brachte unfassbares Flair in die Veranstaltung und alle, ob jung oder alt, ob Fans von ihm oder zufällig Anwesende, die ihn noch nicht kannten, in seinem Umkreis waren umgehend in seinen charmanten, sympathischen, eloquenten, souverän-unaufgeregten und faszinierenden Bann gezogen. Eine ruhige Wucht von einem Charakter. So etwas habe ich noch nie erlebt. Unglaublich.

Seine Optimus-Prime und Vaderstimme, die er für seinen genredurchfliegenden Gesang (ein Live-Konzert in privater Atmosphäre gab er auch noch) in überraschende Höhen bringen kann, war sehr beeindruckend. Was ich nicht wusste: er ist ein doch recht großer Kerl: 1,95 m lautet die Angabe. Dazu ist ein Teil seines Körpers so unfassbaren Ausmaßes, dass morgens am Sonntag die jungen Frauen, die das überraschende Vergnügen hatten, zusammen mit anderen Übernachtungsteilnehmern einen interessanten Grill- und Bierabend mit Herrn Schöne verbringen zu dürfen, ungefragt davon stammelnd und voll Ehrfurcht und ungläubigen Erstaunen berichteten: Sein riesengroßer, gigantischer, objektiv betrachtet absurd vergrößerter Monsterfuß. Sein anderer natürlich auch. Füße einer Dimension, die einen bedeutenden Zwischenfall mit einer Planierraupe oder Straßenbauwalze nahelegt. Größe 53 wurde zugeraunt... Mit diesen Füßen kann Herr Schöne sich, wenn er dazu sportlich trainiert sich auf die Zehenspitzen stellt, kobragleich nahezu zehn Zentimeter zusätzlich erheben um z.B. für ein Halbprofilfoto Angesicht zu Angesicht vom  2,10 m Vader einen angemessenen Augenkontakt herzustellen. Beeindruckend. Höchst beeindruckend. (ein sehr passendes Mantra, wenn man sich in der Nähe von Herrn Schöne aufhält: wer es mal erlebt hat, weiß, was ich meine).
Das fröhliche-bunte Albert-Hofman-Hemd mit passender Halskette: das wäre mal ein Cosplay der subtil-genialsten Art.

 



"Strong people don't put others down. They lift them up." Darth Vader, Philanthropist






 

25.08.2018 Rosarium Wilhelmshaven Hochzeit

 




Stormtrooper Selfie.

Ich habe nun einmal ein paar Daten zusammengetragen:

Gesamthöhe in Kostüm (natürlich ohne Stiefelerhöhungen): 209,5 cm, 82,48 inches, 6,87 feet oder 6 feet 10 inches, 6'10"
Gewicht des Kostüms inkl. der Elektronik: 19,03 kg. (ggf. kommt noch eine JBL-Box dazu für separates Atemgeäusch und vielleicht Force-Choke-Sound oder Star-Wars-Musik, mal schauen).
Gesamtgewicht somit aktuell 117 kg.
Die einzelnen Komponenten:
Stiefel mit Shins: 3.200g, Helm 1.550g, Tiefschutz 240g, Lüfter am Rücken 440g, Chestbox mit Aker, BL-5, MP3, Riemen und Kabeln 1.000g, Multistomp mit 32 Akkus für Lüfter, Audiosplitter, Step-Down-Wandler, Kabel 1.820g, Laserschwertgriff 720g, Gürtel mit Beltboxen, JBL Charge, Ledertasche für Elektronik 2.120g, Schulterpanzer 1.120g, Handschuhe 140g, Sturmhaube 60g, Ärmel 680g, Weste 620g, Hose 880g, Robe 800g, Mantel 3.640g.

 

23.06.2018 cosplay day im moviepark Bottrop germany




es war schön. Alien war auch da.


beim cosplay-Wettbewerb mit Overwatch Reinhardt und anderen, fantastischen Kreaturen (cosplayday moviepark):


Foto oben : Olaf Bergmann für MP FUN


cosplay day movie park 2018 germany: suicide squad joker


female predator im moviepark bottrop am cosplayday 23.06.2018. "cut and goodbye"







Der cosplay day im movie park Bottrop war einzigartig. Perfekte Organisation: Anmeldung, Bestätigung, Musik für den Auftritt und Kurzbeschreibung einreichen, Ablaufbeschreibung erhalten. Morgens fertig für mich vorbereiteten Umschlag an der Spezialkasse mit allen Gutscheinen, Geländekarten und Informationen erhalten. Umkleidesäle (bunt, großzügig, perfekt ausgestattet mit Tischen, Bänken, Spiegeln und toller Deko), Essenausgabe (extra nur für uns), Betreuung durch die Mitarbeiter (supernett, umsichtig und geduldig), Rahmenprogramm (Ansprache/ Briefing, Parade, Workshop, Kostümwettbwerb), alles war so unfassbar klasse. Tausende gutgelaunte Besucher, die tausende Fotos machten und begeistert waren. Der Kostümwettbewerb: perfekt. Tolle Moderatorin, tolle Fachjury, interessierte, begeistertes Publikum in professioneller Umgebung (Bühne, Podest, Deko, Bühnentechnik mit Riesendisplay, hunderte Scheinwerfer, Nebelmaschine, Musikanlage und Steuerungspersonal für perfekte Abläufe). Die Kommunkation war stets professionell und souverän: auch im Vorfeld, als es unglücklich formuliert wurde (in etwa: wer zu uns als cosplayer gratis kommt 'muss den ganzen Tag zur Verfügung stehen') wurde umgehend der Kurs korrigiert, um für alle das beste Ergebnis zu erhalten (neue Formulierung in etwa: 'kommt zu uns, habt Spaß und macht, wozu ihr Laune habt. Fahrt aber besser nicht kostümiert mit der Achterbahn, das wäre toll.). Der Moviepark hat das zum ersten mal gemacht und es war bombastisch gut. Die Cosplayer sind ja eher unbekannte Wesen und es hat sich bewährt, darauf zu vertrauen, dass alle sich für einen tollen Tag ins Zeug legen wollen. Das beste ware natürlich auch die Cosplayer aus verschiedenen Ländern: zweihundert handverlesene, perfekte, aufwendige, atemberaubende Kostüme mit allen Helden der Medien aus Gegenwart und Vergangenheit. Diese Mischung hat allen Besuchern und auch den Teilnehmern einen unglaublichen Spaß bereitet: Feen, Soldaten, Monster, Roboter, Fabelwesen, Comic, Computerspiel, Manga, Film, SciFi, Serien, Klassiker, aktuelle Hits, bekannte und spezielle Genres. Um es kurz zu machen: der perfekte, bunte Tag überhaupt. Mehr geht nicht. Hammer.

 

31.05.2018 Elon Musk und Tesla...
"Wer ist der größere Tor? Der Tor oder der Tor, der ihm folgt?"

Das wird nix mit dem Elektromobil. Reichweite zu gering, Eigengewicht zu hoch bei optional mehr Batterien an Bord. Reichweite noch geringer bei Kälte, Zuladung, Anhänger, Steigungen und täglich älter/ schwächer werdender Batterie (die nach wenigen Jahren dann komplett ihr chemisch fragiles Süppchen ausgekocht hat). Reichweite noch geringer bei Nutzung von Radio, Licht, Heizung, Gebläse oder extensiven Standzeiten im Stau. Steigerung der Energiedichte der Batterien nicht nennenswert in Richtung Benzin möglich (1 kg Batterie: ca. 200 Wh, 1 kg Benzin: ca. 12.000 Wh). Diese Li-Ionen-BAMF-Batterien müssen ständig überwacht und gekühlt werden, damit sie nicht explodieren. Wenn die Batterien explodieren (bei Beschädigung durch Unfall oder auch nur durchstoßenem Unterbodenblech, schlechter Verarbeitung, Materialermüdung, Temperaturen höher als 120 Grad) entstehen Chemikalien, Dämpfe, elektrische Ladungen und Temperaturen, die in Sekunden ein Thermitinferno entzünden, während man drauf/ drin sitzt. Die Feuerwehr kann selbst mit radikalen Mitteln wie z.B. das Wrack mit Sand zuschütten oder in ein Becken mit Wasser werfen kaum etwas ausrichten und das alles nicht löschen (wozu auch, da bleibt in Sekunden nichts mehr zu löschen oder gar zu retten). Es ist keine bahnbrechende, neue Batterie möglich (außer natürlich Mr. Fusion, versteht sich): seit über hundert Jahren gibt es keine Fortschritte, die die Lücke zu Benzin auch nur ansatzweise füllen könnten. Das liegt ganz einfach daran, dass Benzin im Motor verbrannt wird: der Motor schnieft sich zu den 50 kg Benzin aus dem Tank noch einige hundert Kilo Luft aus der Umgebung dazu und trompetet das Abgas tonnenweise hinten raus in die Pampa. Temperaturen sind dem Motor nicht so wichtig: da kann das Abgasrohr gerne glühen, das macht nichts und sieht nachts auch noch schön aus. Bei einer Batterie ist alles abgeschlossen: keine zusätzliche Luft, keine Abgase. Der Reaktionspartner ist also bereits an Bord, die Abgase ebenfalls. Temperaturen oberhalb der eines gewöhnlichen Schnellkochtopfs: Boooom. Feierabend, Titelzeile.
Wie dämlich und zum Versagen geweiht das geschlossene Elektrobatteriesystem ist, wird deutlich, wenn man in den Urlaub fährt: die Batterie-Elektrokarre ist in etwa so schlau, wie den gesamten Gummischwimmtierzoo aller vier Kinder prall aufgeblasen ins Auto zu stopfen statt leer.
Laden in kurzer Zeit geht nicht, da die zu übertragene Energie aus jedem Kabel, das dünner als der Durchmesser eines Treckerreifens ist, einen schicken Glühfaden machen würde. Elektrolyt tanken ist wie Bezin tanken nur in dumm, gefährlich und schlecht. Der Auspuff einer Elektrokarre ist 180m hoch und entsprechend breit: einfach mal ein Braunkohlekraftwerk besuchen, falls die Batterie es zulässt und staunen, was da alles herauskommt.
Musk will zum Mars: wenn wir fähig sind, den Mars bewohnbar zu machen, sollte es uns auch mit der Erde gelingen. Geht leichter, da die Anfahrtswege kürzer sind. Musk will Menschen in engen Überschall-Vakuumrohrposthülsen versenden: einfach mal den Eurotunnel anschauen, dann wird deutlich, dass das niemand will und die Unwägbarkeiten vielschichtig sind. Musk will Zombieapokalypseflammenwerfer und Süssigkeiten verticken und unterstellt dem Facebooknerd skynet'sche technische Inkompetenz, während seine eigenen Wägelchen die Leute fröhlich piepsend vor LKW und Mittelleitplanken krachen lassen. Verschuldet wie ein Offizier wird nun zur letzten Schlacht gegen die Verschwörungsmedien und anerkannte Physik geblasen. Pleite in 3, 2, 1... hinterher hat man's dann wieder vorher gewußt. Monorail! That's right! Monorail!

P.S.: jetzt, da wako-Elon neben Flammenwerfern und Süssigkeiten sowie einer Menschenrohrpost auch noch Raketendüsen an seinen feinstofflichen Feen-Sportwagen schrauben will, denke ich, dass es nur noch wenige Zuckungen geben wird, bis weird-al-Musk auch noch die letzten drei Tropfen Verstand in den Äther fantasiert, damit die Horde geistig Andersbefähigter nochmals ein wenig Knete in die Börse feuert: Tesla Magnetschwebeautos, Tesla Hover-Cars, Tesla Flugautos, Tesla Kernfission Autos (nur einmal tanken alle 30k-Jahre), Tesla Fusions-Autos als Upgrade per Krups-Reaktor auf dem Kofferraumdeckel, dann Tesla-Zeitreisenpaket (BTTF-package inkl. gratis Almanach für die ersten 10k-Anzahler) und schließlich Tesla Teleportation (aka Tesla-Beaming). Das sollte die Fantasie der Börsen ordentlich anheizen.

 

29.05.2018 Theaterhafen Oldenburg 2018


Das Staatstheater wird saniert und ist für diese Zeit umgezogen an den Hafen bis voraussichtlich den 01.07.2018. Sieht ein wenig nach Tomorrowland aus hier in Oldenburg. Ganz großes Kino: Aussicht auf die Hunte mit elegant dahingleitenden Schiffen, viel morbider Charme der Sperr-Betonwände und schick beleuchtete Hafenkräne. Dazu tolles Essen, Getränke, Bühnen, Zirkuszelt, Vorzelt, Theater, Musicals, Riesengestühl für alberne Bilder, Sand und Kultur, Kultur, Kultur. Besser geht's nicht.

 

 

28.05.2018 Sphero R2D2 three leg position turned off state

Um den kleinen Wunderapparat nicht nur aufrecht und zweibeinig sondern leicht schräg und dreibeinig ins Regal zu stellen, bedarf es nur eines kleinen Tricks:

Beinchen vorsichtig festhalten und App ausschalten. Der R2D2 von Sphero bemerkt mittels seiner ausgefeilten Software und aufgrund der offenbar gottgleichen Ingenieurskunst, dass hier der Ablauf des Einziehens gestört ist (höherer Stromverbrauch der Motoren und keine Endstellung detektiert) und stellt nicht nur das Einziehen ein, sondern fährt das Bein komplett wieder aus, stellt sich aus und verharrt nun in der gewünschten Pose.

 

hier noch die Emotionen von spheros R2D2:

und hier die voreingestellten Animationen mit Bewegung:

ich brauche sicher nicht zu betonen, dass der Jawa-Ionenblasterangriff auf R2D2 inklusive des Hinkrachens mit Ton zu meinem absoluten Favoriten gehört.

 

22.05.2018 Marty McFly Sneaker

wollte ich schon immer mal haben. Flugs ein wenig Moosgummi mit der Nagelschere zerschnibbelt und auf die 60-EUR-Chinadinger (die fake Nike Mag shoes hatten keinen swoosh und keine Nike Mag-Schriftzüge) geklebt, diy-Leuchtlogo (Elektrolumineszenz) und fertig:


Jetzt fehlt nur noch der Delorean...

 

 

19.05.2018 Super Trooper

Der Anzug benötigt einige Modifikationen, um noch mehr Spaß beim Herumlaufen zu bieten. Lüfter, Lüfter und noch mehr Lüfter. Dazu ordentlich Energie für die Lüfter. Stimmwandler, Audioverteiler, Stepdown-Konverter, Bassbox, Stimmbox, Mp3-Player. Viel zu tun. Läuft.

 












mp3-Player (breathing) goes in one of the two aker-inputs (all in the chestbox). The mp3-player has big buttons, so I can turn the volume up and down or stop it at all (was very nice to turn it off while waiting behind the stage with all the other contestants). Mic into this resistance-converter into the multistomp. Multistomp to the audiosplitter. Audiosplitter to jbl (bass on the belt; helps tremendously to generate a daunting sound-experience) and to the aker (second input of the aker). JBL is on high volume. Aker volume is at low volume and could be adjusted while trooping.

 

 





18.03.2018 Sphero R2D2

Ich bin beeindruckt von dem Sphero R2-D2. Details folgen.


20.03.2018

Android 7 zickt herum. Wenn ich die sphero edu app benutze, um ein Programm zu erstellen, kommt es zu Fehlern. Ungenaues Timing von Sounds und Bewegungen, die Positionsdaten werden nicht übermittelt (kein Graph auf dem Raumdiagramm) und wenn ich eine Animation ausführe geht R2D2 nach dieser Animation aus und führt keine weiteren Schritte des Programms aus. Was ich erst lernen musste: Das Programm wird auf dem Handy erstellt und auch ausgeführt. Mit 20hz kommuniziert das Handy per Bluetooth mit R2D2, der dann die Befehle sukzessive ausführt. Es ist also nicht so, wie ich es vom Arduino gewohnt bin, dass das Programm präzise ausgeführt wird mit 16 Millionen Takten pro Sekunde. Jetzt habe ich in den Rezensionen zur Sphero Edu App im Google Playstore gelesen, dass es vielerlei Probleme mit Android 7 gibt. Also habe ich ein 'altes' Android 6 Handy aus dem Keller gekramt und siehe da: Positionsdaten werden sauber übertragen und auch die Animation führt nicht mehr dazu, dass R2D2 sich abstellt. Soweit, so gut.

 

03.03.2018 Vero True social Anleitung und Tipps Review Erfahrungen tutorial

Instagram ist ja so bumsvoll mit Leuten, Künstlern und Verrückten, dass die Geschwindigkeit des eigenen Verschwindens im Strom der Nachrichten kaum dem Kesselruntopspeed nachsteht. Auch sind Interaktionen mit Kommentaren einem ähnlichen Schicksal unterworfen. Instagrams technische Reduktion (sicher auch begründet in den simplen Fotofilterwurzeln der App)  schafft Kreativität, aber auch die Optionen wie z.B. ein Video oder Bild  auf Bildschirmgröße ansehen oder ein VIdeo anhalten gehen ja nicht auf Insta.
Nun kam "ein neues Insta": Vero. Juchuh, Insta-Erfahrungen und Handwerkszeug schnell ins neue Portal bringen und loslegen: 800 Millionen User mit Milliarden Nachrichten, Bildern pro Tag vs. eine Handvoll User mit Anfangsunsicherheiten.

• 30 Hashtags sind das Limit (#hashtags); danach wird der Text nicht mehr gespeichert. Ganz wie auf Instagram.

• Videos können angehalten werden und auf Bildschirmgröße (auch Bilder) angezeigt werden

• Bilder können vergrößert werden ohne dass es wieder nach dem Loslassen sich verkleinert

• Man kam im Profil einige Dinge angeben: homepage, Text und empfohlene, eigene Beiträge (Rubrik "Empfohlen")

• Verweise auf bevorzugte oder abgelehnte Bücher, Filme, Ort, Links sind möglich: sehr schön.

• wie man nun sieht, was jemand anderes liked: weiß ich noch nicht...

• Fotos, Videos etc. die von jemandem veröffentlicht wurden, dem ich folge: Übersicht  unter "Collections"

• in "Collections" ist die Suche/ Selektion nach hashtags möglich

• in Collections ist auch die gekachelte Übersicht vorhanden: dort erhalte ich einen nach Datum geordneten Feed/ Stream von Denjenigen, denen ich folge. Somit erhalte ich einen extrem interessanten Newsfeed.

• Kommentar bearbeiten/ löschen: von rechts nach links wischen. (Fremde Kommentare löschen: ebenso).

• bis zu neun Bilder können als ein Eintrag/ Post zusammengefasst werden bei vero true social media.

• Bilderserien können im Originalformat gezeigt werden und nicht nur quadratisch wie bei Instagram.

•  Videos werde automatisch gespielt als Vorschau

• jedes Bild wird recht groß dargestellt auch bei der Suche... etwas unübersichtlich aber auch familiärer...

• ich kann mit Stichworten gezielt suchen nach Medien wie Fotos, Videos, Personen etc.

• ich kann den Freundeskreis/ das Publikum genau definieren in vier Stufen (und statt "folgen" auch "verbinden")

Fazit: Vero true social app kann 'was werden... wenn viele User mitmachen und die Server mitspielen.

 

 

25.01.2018 Vader ESB Gloves Length

Oh, oh, in einigen Szenen siehen die Handschuhe recht kurz aus. Aber: es gibt natürlich wie immer viele verschiedene Handschuhversionen und Faktoren (Perspektive, Falten durch aufgeschobenes Leder, Schwerkraft): Stuntversion für Aufnahmen mit viel Action und aus einiger Entfernung, Heroversion (für Großaufnahmen) und Handschuhe für Stuntdoubles sowie einfach mal ein paar Reserve- und Aushilfshandschuhe. Die Reserve- und Aushilfsversionen kann man am Stuntsaber in ROTJ gut sehen: dort wurde am Schluß alles Greifbare in der Werkstatt zusammengekloppt, um einfach irgendwie einen weiteren Griff zur Verfügung zu haben für die Handabschlagszene.
Ich befürchtete nun, dass ich etwa nun ob der neuen Erkenntnis auch neue Handschuhe bräuchte (neu Maße nehmen, Details prüfen, bestellen, löhnen, zum Zoll eiern und erneut löhnen...) aber wie ich sehe, ist in der den EIndruck prägenden Hauptszene der Handschuh exakt so wie meine sein sollen: halb so lang wie der Unterarm. Wie schön.

 





21.01.2019 First inofficial troop

Maskottchen. Das ist wohl die sachlich korrekte Bezeichnung eines Troops. Geburtstagsfeier. Sehr aufregend. Premiere. Hat unfassbar viel Spaß gemacht.









01.01.2019 Big Kahuna Burger aus Pulp Fiction

Als ich das erste Mal eines dieser Feistypets gesehen habe, kam mir sofort diese Szene in den Kopf:

 



 





 














Die Gäste und auch das Personal waren gewohnt supernett und entspannt. Es war erneut ein wirklich tolles Wochendende und ja, I'll be back... to Paradise City (wie ich den Searassic Park auch gerne nenne...).

 





...und dann spiele ich den selben Song nochmal. :-)

 

24.07.2017 "Now that's a name I've not heard in a long time." Zu Recht...

Der Loadrunnermodulabspieler VC-20 sollte zuerste nach der Schlauheit der weiblichen Füchse benannt werden. Auf  Englisch heißt der Muttifuchs "Vixen". Die Verkaufsmanager in Deutschland lehnten rotköpfig diesen ihnen nach wie vor aus Russ Meyers Schaffensperiode präsenten Namen ab. Verweifelt suchte das Technikteam nach einem neuen Namen für die seltsamen Stammel-Krauts. Der eigentlich recht blutleere Gra-fik-Chip (sorry, ich konnte nicht widerstehen) wurde als Namensgeber aufs Tapet geschnipst: VIC (Video Interface Controller MOS Technology 6561) wurde sofort ebenso verschämt auf den Boden blickend verschmäht. VIC, VIC-20, VIC 21, VIC 1001, VIC II, VIC III... SuperVIC (kein Scherz...)? Nein, nein, nein. Alle abgelehnt. VC 20 sollte es dann sein. Das sollte den Namensgebern und -nehmern eine Lehre sein. Aber wie heißt dieses Internetseitendingens noch? www.wix.com? Partnerseite von www.ich.com? Wie nannte damals d-Link seinen Router um ihn als Konkurrenz für die alles in Deutschland abräumende Fritzbox aufzustellen? DVA-G3342SD. Etwas zu wenig griffig, also flugs ein anderer Deutschname her... Horst. Horstbox. Ehrlich. Horstbox. KLannichmehrwqtippenvwerolachnen.
Die dämlichen Frisörnamen aus der Hölle (seit ich drauf achte, habe ich viel morbiden Spaß) wie Chaarmäleon, Haargenau, Sahaara oder Open Hair (Head Crash als nerdigen Festplattenexituskalauer lasse ich da noch ein wenig gelten) sind ja leider unvermeidlich heute. Wann bekomme jedoch endlich einen Frisör Schaarlatan, Frisör Schaarmützel oder gar Frisör Schaaria zu sehen? Haarr³! (ausgesprochen: "Haarr! Haarr! Haarr!". Der Frisör der Drei Musketiere von ffn, die für Freiheit und Gerechtigkeit reiten... äh, oder schneiden.). Oje, besser ich stoppe nun. Aber nicht bevor ich noch notdürftig ein klein wenig Bezug zum Seitenthema hergestellt habe: Russ Meyer hat nicht nur zufällig so tolle in Deutschland überraschend treffende Filmnamen geschaffen wie (hm, *räusper*) "Vixen!" (1968), "Megavixens" (1969), "Supervixens" (1975) und "Ultra-Vixens" (1979) - die deutschen Entschärfernamen waren mit "Die Superweiber von Tittfield" nicht so wirklich erfolgreich-, nein, auch Darth-Vader-Ikone Dave Prowse hat in freudiger  Erwartung in einem Russ-"Señor-Mucho-Ding-Dong"-Meyer-Werk mitspielen dürfen: "Blacksnake!" (1973). Fand er aber schließlich doof, als schwitzendes, wahrlich kaum koitables Schlammsumpfmonster schreienden Bikinimädchen nur brüllend hinterherzuhinken. Aber immernoch besser als den Gaylover mimen zu müssen... ("A Gay Failure", Seite 296 von Straight From The Force's Mouth.)

 

23.06.2017 IG-88 head Cantina Lamp Rolly Royce Derwent MK9

jaaaaa.











 

28.05.2017 Ärger mit dem Alten Fritz

Bisher hatte ich stets nur Router mit dem seltsam deutsch klingenden Namen "Fritzbox". Der Provider hat's eben so vorgeschrieben; mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt. Einmal ist eine Fritzbox nach einem Gewitter nicht mehr ins Netz gegangen: Lampen leuchten und blinken, aber es findet keine Synchronisation statt. DLS-Modem wohl kaputt. Hausratversicherung zahlte, ein paar Tage warten, neu konfigurieren und gut war es. Nun aber: gestern Abend. Mitten im Film meldet die Amazon-Fire-Kiste, dass kein Netz mehr vorhanden sei. Ärgwöhnisch-geübter Blick auf die Fritzbox 7390 in Erwartung einer grün blinkenden LED wurde enttäuscht, denn es blinkte und leuchtete gar nichts mehr. Das hatte ich so auch noch nicht erlebt. Per superlangsamer HandyaufdemLandInternetverdbindung nach groben Anhaltspunkten gesucht: Fritzbox 7390 tot, defekt, hinüber. Na toll, kein Telefon, kein Internet, keine E-Mails, neuer Router, Herumgehampel mit den ganzen Konfigurationen (DSL, Telefonsperren, Portsperren und Portweiterleitungen, NAS, WLAN...). Erst einmal ein anderes Netzeteil ausprobiert: kein Effekt. Nach wie vor waren alle Lampen aus. Nichts leuchtet. Vielleicht war das Netzteil zu schwach? Keine 2.000 mA. Mal ein Ersatznetzteil per Handy schnell geordert. Dann aber fand ich den Hinweis, dass diese dicken Tönnchen (Kondensatoren) sich manchmal aufblähen und defekt sind (wegen eines defekten Netzteils...). Kosten ein paar Cent. Muss man nur wissen, welchen man tauscht. Ich habe also die defekte Fritzbox 7390 aufgeschraubt (Torx T8 Schraubendreher notwendig; zwei der vier Schrauben sind unter den Gumminoppen versteckt) und angeschaut. Sieht alles korrekt aus. Bin aber auch ja kein Fachmann. Weitergelesen: es könnten auch SMD-Kondensatoren sein. Das sind kleine, viereckige Plättchen. Davon gibt es aber sehr viele. In einem Forum wurde ein spezieller erwähnt: dieser muss nur entfernt werden, dann läuft die Kiste wieder. Kaum zu glauben. Ich habe also diesen Kondensator in maximal idiotisch möglicher Weiser entfernt: erst mit einem Lötkolben probiert. Nix. Entlötpumpe dazu. Nix. Entlötlitze. Nix. Torx-T8 wütend draufrumgekratzt. "Erfolg". Kleinerer Kondensator dadrüber gleich mitabgerissen. Naja, dilettantisch ist da noch geschönt, aber ich hatte ja nichts zu verlieren. Kaputt und nutzlos was die Fritzbox 7390 ja schon. Altes Netzteil dran: es geht wieder. Lampe leuchtet und Fritzbox 7390 ist per LAN ansprechbar. Schnell als erstes mal ein aktuelles Backup der Systemeinstellungen gespeichert für alle Fälle. Nun alle Kabel wieder dran, etwas warten uuuuuuunnnnnd: läuft. DSL und Internet und Telefon sind wieder am Start. Ich weiß nicht, ob ich nun besser neue Kondensatoren da einlöten sollte (nur welche?) oder ob es so auch verlässlich funktioniert. Auf jeden Fall ist diese "Reparatur" für Notfälle gratis und effektiv: es muss noch nicht einmal ein neues Teil eingebaut werden, es wird einfach nur ein defektes entfernt. Geplante Obsoleszenz? Möglicherweise. Aber egal, Hauptsache, es läuft wieder und ich konnte den Backup vornehmen.









edit 05.09.2017: nach nun dreieinhalb Monaten im hitzigen Betrieb (Temperatur erschien mir sehr hoch am Gehäuse, nachdem ich die beiden kleinen Dinger weggekratzt habe) hat die Fritzbox 7390 nun offenbar endgültig den Geist aufgegeben. Alle Lampen aus. Ich werde zwar aus Verdrossenheit nochmal versuchen, die dicken Elkos zu tauschen (die sollen ja austrocknen mit der Zeit und auch defekt sein, ohne dass man es ihnen ansieht) und habe dafür ein passendes Set bestellt. Mal sehen. Da die Zeit aber drängt, habe ich schnell eine 7590 mir liefern lassen: Anstellen, Systemeinstellungen der 7390 laden, bums, fertig. Kein Gefrickel, alles läuft inklusive Portweiterleitungen, Telefonnummernsperren und allem. Das war toll, vielen Dank, AVM. (trotzdem hat die 7390 nur vier Jahre gehalten; mal sehen, ob die fünf Jahre Garantie, die auf dem Karton verkündet werden, etwas taugen/ gebraucht werden.).

edit 2: ich VOLLHONK habe wohl übersehen, dass es da eine fünfjährige Garantie auch für die bisherigen Fritzboxen gibt... Hätte ich wohl einfach einschicken können. Aber nein, Herr Oberschlau muss ja die Platinte hektisch verhuntzen und somit die Garantie im Klo runterspülen. Fail... Und auch noch Ersatzteile auf blauen Dunst bestellen... MomomomomomOMOMOmOooonsterFail.

edit 3: habe sehr mühsam die Kondensatoren getauscht. Hat mehr schlecht als recht geklappt, da das Entlöten mit einer simplen Absaugpumpe oder einer Kombination aus Lötkolben und Pumpe (für einen Zehner) an einer komplexen Platine kolossal scheitert aufgrund der offenbar diffizilen Wärmeableitung des Boards... einfache Platinen gehen wohl, PC-Boards oder eben die Fritzbox eher nicht. Da braucht's eine Entlötstation mit mehr Absaugeleistung und Temperatur. Lange Rede kurzer Sinn: hat nicht geklappt. Komplette 13 Elkos getauscht, keinerlei Reaktion der Box auf Strom. Mülleimer. Mäh.

 

13.05.2017 Android 7 Vorteil/ Unterschied zu Android 6

Endlich. Die Lautstärkebremse kann auf Nachfrage hin gelöst werden. Keine Bevormundung mehr durch die EU, wenn ich mir die Ohren amtlich wegpusten will. Bisher habe ich mit externen Boostern oder unkastrierten Bluetoothgeräten wie dem legendären Sony MW600 gearbeitet, um angemessen laute Musik zu hören. Die 2,4 GB, die gestern auf meinem Huawei gelandet sind, haben einen deutlichen Mehrwert geschaffen. Endlich einmal. Klasse.

Kraftwerkmusik auf Englisch klingt bescheuert. "Wir-sind-die-Ro-bo-terrrrr..." wird zu "We-are-the-ro-bots..." "Com-pu-ter-liiiie-be." wird zu "Com-pu-ter-love.". Das Versmaß stimmt überhaupt nicht. Furchtbar. Rammstein auf Englisch klingt ebenso dämlich. Sollten die nicht machen. Music Non Stop ist da natürlich unkritisch.



12.04.2017 "Wir ziehen los..."

"...mit ganz großen Schritten und der Erwin packt der Heidi von hinten an die... Schuuultern." So habe ich es in fröhlicher Erinnerung aber erschauderte ein wenig doppelmoralig, als ich mitbekam, dass unser Schulkind anlässlich der bevorstehenden Karnevalsveranstaltung genau dieses Lied auf Geheiß der Lehrkräfte eifrig einstudierte. Die leichte Entspannung ob der Erkenntnis, dass "wir ja eine geänderte Version des Liedes lernen in der Schule" wich einem entsetzt-entglittenen Spiegeleierglotzaugengesicht als die spezielle Zeile in Neuform fröhlich dargeträllert wurde: "wir ziehen los mit Lärm und Getöse und...." WTF?

"schon geht sie los uns're Polonaiiiiise...".

Puh.

 

10.04.2017 Holy S***!

Heißer Sch***! Die Saber Bible /  Star Wars Original Trilogy Lightsaber Guidebook von Seth M. Sherwood (Seth S) aus dem RPF ist so klasse wie es aussieht.


Gefunden auf der Seite von wannawanga.com.

 

25.03.2017 "Nirgendwo wirst du mehr Abschaum und Verkommenheit versammelt finden als hier."

Naja, das ist jetzt sicher ein wenig dick aufgertragen, aber hier dennoch meine ultimativen Tipps für einen schönen Urlaub auf der Aida mit Kindern:

1.) Buchung stets in der Hauptferienzeit. Je mehr Bundesländer Ferien haben, desto besser.

Das war's an Tipps.

Ok, eine kleine Erklärung vielleicht noch dazu: Jeder Passagier zählt. Wenn nun von 3.250 Gästen die Hälfte Kinder sind, ist es wahrscheinlich, dass der überwiegende Rest aus den Eltern besteht und nur noch wenige Rentner an Bord sind. Kinder sind auf der Aida Prima bestens unterwegs: Kletterpark, Wasserrutschen, Schwimmbad, Kino, Gesellschaftsspiele, Computerkurse, Sportdeck, Maskottchenanimationstermine, Kinderbetreuung, düstere Teenager-Abhäng-Lounge mit Sitzsäcken, Beamer und Flipperautoamten und und und. Zudem extra Kinderrestaurants mit Buffet auf Kinderhöhe (mit Pommes, Fischstäbchen und -fürs gute Gefühl der Eltern- Brokkoli). Das bedeutet: viele Kinder wuseln fröhlich umher, flitzen mal an die Nudeltheke und sind wieder unterwegs. Die Eltern flitzen hinterher oder teilen sich auf mit Kinderbetreuung und Kaffeetrinken am Heck oder Sportkursen. Ein fantastisches Konzept. (+ spezielle Abendunterhaltug nur für Erwachsene). Jaaa, der Chlorgeruch im Hallenbad-Centerpark-Oberdeck (Kino, Schwimmbad etc.) stört ein wenig, aber ohne das Dach wäre das Oberdeck kaum nutzbar im harschen Atlantik im Oktober, weil es zu kalt und windig ist. Ab Hamburg auch kein nerviger Flug notwendig. Apropos Hamburg: das die so liebevoll auch als "Fressschiff" bezeichnete Aida auf den Buchungsunterlagen nun so passend als HAM-HAM-Schiff (lecker!) bezeichnet wird, finde ich klasse.


Wie sieht das Gegenteil dieser fröhlichen, lebendigen und höchst elterngerechten Kreuzfahrt aus? (Die Überschrift dieses Eintrags bezieht sich natürlich nur auf diese Version des 'Urlaubs'). So in etwa: Buchung außerhalb der Ferienzeit, nicht zu heiß, nicht zu kalt, kurzer Flug für wenig Belastung (ein Flug auf die Kanaren wäre eher zu weit für dieses Horrorszenario wegen Thrombose und so...), kurz: westliches Mittelmeer mit der Aida Bella im Mai. Hor-ror. Alles voller miesgelaunter und noch mieser sich benehmender Rentner. Senioren. Alte Säcke, wenn man so will. Beleidigte Schildkröten. Da wird am Tisch mit vollgestopftem Geifermaul das fleissige Personal angemotzt ("Se müffen meim Ftuhl abwöschn!", "Wasser!", "WEIN!"), Bitte und Danke werden nie benutzt ("Die Ausländer hier verstehen ja nix"), da wird mit zittrigen Arthritisgriffeln verstohlen eine mit einer alten Plastiktüte getarnte Wasserflasche am Buffet-Wasserspender aufgefüllt, um einen ganzen Euro zu sparen für den Landausflug (ja, obwohl es extra dransteht. Nicht machen. Ekeklig und unhygienisch, elendes Sabberpack!) und es wird viel gehustet (im Lift, ins Buffet, am Tisch, morgens zum Wecken auf dem Balkon) und gemeckert und ätzende Geschichten von früher werden ohne mögliches Entkommen der verstört-höflichen Opfer zum Besten gebracht. Fürchterlich. Vordrängeln am Buffet, rückwärts reinquetschen in den Lift, niemals die Hände waschen, von 17 Uhr bis 23 Uhr alle Restaurants und Flure davor blockieren (vor Öffnung schon mit Gehwagen und Stock im Flur herumtappen, dann reinwackeln und bis elf am TIsch hocken, husten, Blödsinnn labern und gratis Wein kippen)... das sind die Zutaten für wahren Horror auf einem Schiff. Ich wollte bereits am dritten Tag nur noch weg. Ging aber ja nicht. Ist ja eine Kreuzfahrt.

Aida Blue auf den Kanaren im Januar (so eine Art gay-cruise, wie ich später erfahren habe) war super. Fast nur nette Familien und noch nettere junge Männer. :-)

 

18.03.2017 Goldener Schnitt

Nach dem Goldenen Reiter und der Goldelse und der Kombination aus beidem nun noch schnell ein Hinweis auf die unfassbare Detailverliebtheit der Krieg der Sterne-Filme. Die Gestaltung ist stets unter dem Gesichtspunkt vorgenommen worden, ob es so sinnvoll und stimmig erscheint. Zudem wurden natürlich Vorbilder aus Natur und Technik genutzt (z.B. Düsentriebwerksteile wie Rolls Royce Derwent Jet Engine). Aber auch ganz klassische Gestaltungsregeln wie der Goldene Schnitt (der ja auch mit den Fibonacci-Folgen zusammenhängt) wurden stets beachtet. Beispiel gefällig? Das in dem vaderbase-Logo nur grob und falsch nachgeäffte Lichtstreifen-Muster der Todesstern-Panele ist streng nach dem Goldenen Schnitt erstellt worden:



17.03.2017 Goldelse in Berlin

Kleine Fotosafari in Berlin. Ein C-3PO-Spaß auf der Goldelse oder ein paar Vaderbilder mit der Siegessäule würden sicher gut aussehen.

Mnemosyne (von Stig Skjelvig), interaktive LED-Wand im Tunnel zur Siegessäule

Blick auf die Wendeltreppe (nicht Spindeltreppe) von ganz oben. *keuch* *schnauf*. Es sind viel mehr Stufen, als ich unten stehend vermutete...

Die Aussicht jedoch ist jede Stufe wert.





 

25.02.2017 Wurzeln des Android-Logos

Ich erkenne hier (wieder) einmal absichtsvoll einen deutlichen Zusammenhang zwischen der Szene aus "A New Hope", Episode IV (Star Wars, Krieg der Sterne) und dem seltsam ungelenk wirkenden Android-Logo. Passt ja auch ganz gut zur Aussage der Designerin Irina Blok: "[...] and the first step was to create a huge mood board with all kinds of droids, robots [...]". Eine passendere Inspiration für Buket verschiedenster Roboter als die Java-Resterampe ist sicher kaum vorstellbar. Daher erscheint mir meine Vermutung ('Hey, wir suchen Roboter-Ideen? Ich weiß, wer gut ist im Roboter-Finden... Mach' mal ANH an.') wieder einmal hübsch untermauert. Irre haben aber ja immer Recht, ist es nicht so?

 

18.01.2017 Prozac Breakfast Of Champions

Leider ist ja Carrie Fisher gestorben kurz vor Weihnachten. Oh, falsch, kurz vor Weihnachten ist Zsa Zsa Gabor gestorben. Also, als Carrie Fisher Weihnachten starb... wieder falsch, Weihnachten starb Status Quo-Sänger Rick Parfitt. Hm, also als am ersten Weihnachtstag mich die Nachricht von Carrie Fishers Tod ereilte- Moment, da starb doch George Michael. Am Tag nach dem zweiten Weihnachtstag starb nun überraschend Carrie Fisher. Einen Tag später ihre auch noch ihre Mutter. Beisetzung werde von beiden zusammen vorgenommen.
Das war schon bedrückend.
Humor hat bis zuletzt hat Frau Fisher bewiesen, als sie sich in einer Urne beerdigen lies am 06. Januar dieses Jahres: die Urne sah exakt aus wie eine überdimensionierte Prozac-Pille:


Lachen, wenn es zum Weinen nicht reichen will. Gefällt mir, dieser Humor von Frau Fisher. Oder: morbides Product-Placement vereint mit Ambush-Marketing. Gruselig, aber faszinierend.

Da fällt mir dieses coole T-Shirt ein, das es zu kaufen gab in diesem seltsamen Laden, der neben dem Comicbuchundspielladen war vor zwanzig Jahren. Dort gab es lustig verdrehte Glasflaschen, bunte Häkelhüte und dieses T-Shirt. Grün mit gelber Schrift, die extra unscharf gerastert war. Wenn man draufblickte, glaubte man, die eigene Sehschärfe sei spontan dahin. Das Shirt war gefertigt aus Hanffasern, das hat mich natürlich fasziniert. Weil Industriehanf extrem widerstandsfähig ist. Muahahahaha. Also ein Shirt mit subtiler und den meisten Betrachtern kryptischer Psyhopharmaka-Gesellschaftskritik (USA-Eltern standen damals im begründeten Verdacht, Ihren Kids das stimmungsaufhellende Zeugs unter die Cornflakes zu mischen, um den Ach-mir-geht's-so-gut-Erfolg in der Schule/ in der Ausbildung zu befeuern), schräger Optik und gefertigt aus Hanf. Mehr geht nicht. Gekauft.



Das Shirt hielt auch Jahr um Jahr. Was nicht so lange hielt, war der Laden. Lag vielleicht auch an der gesetzgeberischen Umgebung. Ein Hauptumsatzbringer war neben der standesgemäßen Blubberflasche ein Tütchen mit fünf einzelnen Hanfsamen. Und zwar kein Industriehanf mit wenig THC (das Zeugs gab's in Kilogebinden), sondern so richtige Spacecake-BAMF-Samen mit einer Ladung Gehirnkampfstoff im Anschlag, die dazu führen konnte, das plötzlich verwilderte Holländer vor der eigenen Haustür auf und ab streunten. Aber das ist eine andere Geschichte. Legal waren die Samen zu dem Zeitpunkt aber ausdrücklich. Die Samen, wohlgemerkt, nicht die Pflanzen. Nicht lange auch ging das ganze gut, dann hat der Gesetzgeber schnell ein Einsehen gefunden, aber immerhin. Lustig waren übrigens damals die peinlich berührt entsetzen Gesichter von US-Touristen, wenn sie das Shirt erblickten, das von unwissenden Deutschen stets ignoriert wurde.

19.01.2017 edit: die Urne ist entgegen einiger Meldungen keine "antike Prozac-Porzellan- Pille aus den 50ern" (kaum vorstellbar angesichts der Tatsache, dass  der Wirkstoff Fluotexin erst 1975 patentiert und als Prozac sogar erst 1988 bezeichnet wurde) sondern anscheinend ein Kunstwerk von Karen Shapiro. Kann man wohl kaufen bei artsy.net für (noch) 500 USD.

 

03.01.2017 Mr. Ed 209 Jumps The Gun

Diese OVD-Nummer macht zwar noch Halt vor anderen Filmen, da aber im Making-Of des Robocopfilms deutlich darauf hingewiesen wurde, dass sich die Versionen des ed 209 (1:1 Hinstellversion und die von Phil Tippett animierte Stop-Motion-Puppe) so drastisch voneinander unterscheiden, dass es die am Film Beteiligten heute noch stört, musste ich hier mal genauer hinsehen. Links Mattel, rechts Ikea. Die Standversion ist etwas gedrungener, da es in den originalen Proportionen an Stabilität mangelt und das Konstrukt teilweise zum Durchhängen neigte. Die Kabelfarbe macht eine Unterscheidung zusätzlich leicht. Für die Ballerszene wurden von Phil Tippett mit von Blitzlichtern beleuchteten Wattefetzen gearbeitet, ein Kniff, den ich bei meinem animierten Lichtschwertgriff (als Raumschiff) aufgreifen werde. Wenn nun jemand (wie ich) auf die Idee kommt, ein unfassbar teueres Spielzeug vom ed 209 zu kaufen, sollte er genau hinsehen, ob der Hersteller sich an die richtige Version gehalten hat oder womöglich eine Chimäre ins Haus geholt wird...

 

Paul Sammon, Orion Marketing Executive, "Then they made a number of miniature pupperts" (10:56): es gab also eine Vielzahl von Modellen: wie immer ist es wichtig, mehrere Exemplare vorrätig zu haben, falls ein Modell beschädigt oder zerstört wird, denn die jeder Tag Verzögerung der Produktion kostet unfassbar viel Geld.

Craig Hayes, ED-209 Designer and Constructor.

Phil Tippett hat als Animator gearbeitet. Sicherlich wird angenommen, dass er im Besitz der/ des originalen Modells ist, aber das scheint nicht zutreffend zu sein.

Die lebensgroße Requisite aus Sperrholz und Fiberglas konnte leicht in Einzelteile zerlegt und zu den Drehorten transportiert werden und wurde u.a. mit simplen, aber effektiven Gummibändern zusammengehalten/ aufgebaut. Diese Großversion konnte den Kopf drehen und die Arme im Winkel verändern. Leider war sie etwas anders geformt als die Animationspuppe und auch einige Details wichen ab (Kabelfarbe, Kappen, Bolzen, Schilderdetails, Abdeckung der der linken Kanone). Aber diese 1:1 Requisite wurde sicher nach Vorlage einer der Animationspuppen erstellt. Da die Aninmationspuppen selbst geringe Abweichungen von Szene zu Szene zeigen (vielleicht sind z.B. Abdeckkappen von Bolzen abgefallen), ist es plausibel, dass die 1:1 Requisite auch von der animierten Puppe im Film abweicht. Unterm Strich kann man sagen, dass es im Film einige Versionen zu sehen gibt und daher sind auch verschiedene Kaufmodelle möglich, die alle für sich behaupten können, 'filmgenau' zu sein. Nur wenn verschiedene Filmversionen vermengt werden, passt es nicht.

 

 

 

            
 

 

    

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Approval 280118

Heewaa, heewaa! So come on, come on, come on!

 

 

Quelle: Die Norddeutsche/ Weser-Kurier vom 08.05.2018

Vader Selfie

   

hier eine verbesserte Version der bekannten Vader Selfie Aufnahme. Ich habe vor allem den Helm nun angepasst (in der bekannten Version ist es nicht der Helm aus Episode IV/ A New Hope). Die Aufnahme auf dem Handydisplay (das Handy ist ein vaderesquer Brummer mit Metallgehäuse und passt gut zur battle-Optik; Oukitel K10000) passt natürlich logisch nicht so ganz, aber vielleicht hat hier Vader die Macht genutzt für dieses Ergebnis... ;-)